Allgemeine Geschäftsbedingungen

Meine angebotenen Dienstleistungen (Beratung, Coaching, Supervision, Mediation, Moderation und Training) werden im Folgenden als Einheiten bezeichnet.

 

1. Eigenverantwortung

Die Teilnahme an meinen Einheiten erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Für den Erfolg und jegliche (daraus resultierenden) Veränderungen während und nach diesen Einheiten, übernehmen die Teilnehmer*innen selbst die volle Verantwortung. Die Teilnehmer*innen haften für durch sie verursachte Schäden selbst.

 

2. Verschwiegenheitspflicht

Die Teilnehmer*innen verpflichten sich, Informationen, die sie im Rahmen dieser Einheiten über andere anwesende Personen erfahren, streng vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.

 

3. Absage oder Verschiebung

Die Einheiten können auch ohne Angabe von Gründen abgesagt bzw. verschoben werden. Sollten Einheiten endgültig abgesagt und nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, wird der anteilige Betrag für diese Einheiten, soweit dieser bereits bezahlt wurde, rückerstattet. Im Falle einer Verschiebung von Einheiten wird versucht, eine einvernehmliche Lösung mit den Teilnehmer*innen zu finden. Darüber hinaus besteht jedoch weder im Fall einer Absage noch einer Verschiebung Anspruch auf Ersatz von Aufwendungen welcher Art auch immer (wie etwa Reisekosten, Nächtigungskosten, etc.), Verdienstentgang oder allfälliger sonstiger Kosten.

 

4. Ausschluss und Ausscheidung

Um den Lernerfolg und die Sicherheit von Gruppen und Einzelner in den Einheiten sicherzustellen, können Teilnehmer*innen jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, aus den Einheiten ausgeschlossen werden. In diesem Fall, sowie bei frühzeitigem Ausscheiden aus diesen Einheiten auf Wunsch von Teilnehmer*innen selbst, entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrages sowie sonstiger Kosten oder Spesen (siehe Absatz 3.).

 

5. Zahlungsmodalitäten

Die verbindliche Anmeldung erfolgt schriftlich, persönlich oder telefonisch. Mit der Anmeldung bestätigen die Teilnehmer*innen auch, dass Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden haben und damit einverstanden sind. Die Einheiten werden mit einer Taktung von 15 Minuten verrechnet, das heißt, dass für eine Einheit von z. B. 38 Minuten ein Honorar von 45 Minuten zu bezahlen ist. Bei Rücktritt (schriftlich, persönlich oder telefonisch) bis 48 Stunden vor Beginn der Einheit ist die Stornierung kostenfrei, zu einem späteren Zeitpunkt oder bei Nichterscheinen wird die Hälfte des Zahlungsbetrags fällig. Der Zahlungsbetrag ist 14 Tage nach Rechnungslegung fällig. Eventuelle Reise-, Aufenthalts- und Verpflegungskosten sind von den Teilnehmer*innen selbst zu tragen.

 

6. Zahlungsverzug

Bei Zahlungsverzug wird versucht eine einvernehmliche Lösung zu finden (Stundung, Ratenzahlung ...). Sollte keine Lösung in einem angemessenen Zeitraum gefunden werden, gilt das Zahlungsverzugsgesetz in der Fassung vom März 2013 (BGBl Nr. 50/2013).

 

7. Versäumtes nachholen

Ein Anrecht zur Nachholung versäumter Einheiten besteht nicht. Für versäumte Einheiten gibt es keine anteilige finanzielle Rückerstattung. Abhängig von den versäumten Einheiten können individuelle Lösungen nach Rücksprache möglich sein.

 

8. Änderungsvorbehalt

Änderungen inhaltlicher Art, in Bezug auf Veranstaltungsort, Zeit, Referent*innen, einzelne Einheiten und Anzahl der Teilnehmer*innen infolge von z. B. veränderten Rahmenbedingungen, Gesetzen etc. obliegen dem Veranstalter dieser Einheiten.

 

Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Stand der AGB: 8. September 2020